Die Eventagentur – eine Agentur für viele Gelegenheiten

Ähnlich wie eine Künstleragentur, so ist auch eine Eventagentur ein Vermittler zwischen einem Auftraggeber und einem Kunden. Der Unterschied besteht darin, dass eine Eventagentur nicht nur Künstler, sondern auch Firmen und Unternehmen vertritt. Die meisten Eventagenturen sind auf eine bestimmte Branche oder eine Zielgruppe spezialisiert und haben entsprechende Kompetenzen. Auf diese Weise kann ein Kunde eine spezielle Eventagentur für den jeweiligen Bereich buchen. Es gibt Agenturen für Messeauftritte, für Kongresse, für Wohltätigkeitsveranstaltungen und auch für die Ausrichtung von Feierlichkeiten aller Art.

Die Aufgaben der Eventagentur

Die Aufgaben der Eventagentur sind vielseitig, sie reichen von einer exakten Planung bis hin zur Abrechnung der Veranstaltung. Die großen Vorteile einer Eventagentur liegen aber in einem großen Netzwerk von verschiedenen Dienstleistern. So kann die Agentur unter anderem die passende Location wie auch das Personal für einen Kongress oder Hostessen für einen Messestand vermitteln. Für den Kunden bedeutet dieses große Netzwerk: Er spart Kosten, da nicht er selbst, sondern die Agentur für ihn verhandelt. Eine gute Eventagentur bietet komplette Pakete und der Kunde muss sich um nichts mehr kümmern.

Mieth, Rauch, Wess & Werner beim gropen Opernball Talk bei OE24.TV

Das Komplettpaket buchen

Jede Zusammenarbeit mit einer Eventagentur beginnt mit einem ersten Kundengespräch. In diesem Gespräch kommen sowohl die Wünsche und Vorstellungen des Kunden, wie auch die Ideen zur Sprache, die der Kunde gerne einbringen möchte. Lassen die Wünsche des Kunden sich mit dem angestrebten Budget verwirklichen? Auch dieser Punkt kann beim ersten Kontakt besprochen werden. Wenn die Eckpunkte stehen, dann muss ein Konzept ausgearbeitet werden. In diesem Punkt muss die Eventagentur ein sicheres Auge dafür haben, ob das Konzept stimmig ist und mit dem Budget des Kunden konform geht. Es wird zunächst eine Art grobes Gerüst erstellt, ein Projektablauf festgelegt und dann ein konkreter Plan für die Veranstaltung gemacht.

Eine immer präzise Arbeit

Eine gute Eventagentur zeichnet aus, dass sie dem Kunden die Arbeit abnimmt, sich um alle Termine kümmert, die Funktionen der unterschiedlichen Dienstleister überwacht und dafür sorgt, dass der Ablauf einer Veranstaltung genau nach Plan über die Bühne geht. Die Eventagentur ist für die Planung, die genaue Durchführung, die Dokumentation und auch für die Nachbereitung einer Veranstaltung zuständig und verantwortlich, der Kunde muss sich im Idealfall um nichts mehr kümmern und kann sich voll und ganz auf das Event konzentrieren.

Mehr als ein Vermittler

Eine gute Eventagentur ist auch mehr als nur ein Vermittler zwischen einem Kunden und verschiedenen Dienstleistunge. Sie steht vielmehr im Fokus, wenn es darum geht, mit den jeweiligen Dienstleistern zu kommunizieren. Die Agentur muss dafür sorgen, dass Absprachen eingehalten werden, außerdem ist sie der Ansprechpartner bei allen Fragen, die eine Veranstaltung betreffen. Es versteht sich von selbst, dass die Mitarbeiter einer Eventagentur diskret sind und keine Einzelheiten über ihre Kunden preisgeben, ein Service, auf den sich der Kunde stets verlassen kann.

Auch wenn die meisten Künstler selbstständig arbeiten, wenn es um ihre Auftritte geht, verlassen sie sich auf die Erfahrung und das Können einer Künstleragentur. Aber was genau sind die Aufgaben einer Künstleragentur? Wie kann sie einen Künstler unterstützen und welche Agentur ist die richtige für welchen Künstler? Das Angebot an Künstleragenturen ist breit gefächert und jede dieser Agenturen kümmert sich um ein anderes Genre. Künstler, die auf der Suche nach der richtigen Agentur sind, werden unter diesem großen Angebot bestimmt die persönlich passende Agentur finden.

Die Aufgaben einer Künstleragentur

In erster Linie ist eine Künstleragentur so etwas wie ein Vermittler. Die Agentur vermittelt im Namen des jeweiligen Künstlers den Kontakt zu einem Kunden, der zum Beispiel für eine Feier den Auftritt eines bekannten Sängers möchte. Nach der Anfrage des Kunden sucht die Agentur einen Sänger aus ihrer Kartei, der für die Feier des Kunden infrage kommt, und fragt den Künstler, ob er für den Auftritt zur Verfügung steht. Ist das der Fall, dann macht die Agentur im Namen des Künstlers einen Vertrag mit dem Kunden und handelt die Gage aus. Die Vermittlung ist aber nur eine der Aufgaben, die eine Künstleragentur hat, sie ist auch für andere Dinge zuständig.

Presse und Vermarktung

Wie populär ein Künstler ist, das hängt auch mit der Arbeit seiner Künstleragentur zusammen. Die Agentur kümmert sich unter anderem um die Pressearbeit, sie macht Termine für Interviews oder Homestories und sorgt so dafür, dass der Künstler in der Öffentlichkeit im Gespräch bleibt. Geht ein Künstler zum Beispiel auf Tournee, dann legt die Agentur zusammen mit der Band oder mit dem Sänger einen Tourplan fest und sorgt dafür, dass die Werbung läuft. Künstler, die eine Biografie veröffentlichen, tun das mithilfe ihrer Agentur, die beispielsweise die Termine bei einer Buchmesse macht und für die Werbung zuständig ist. Wird der Künstler selbst zum Werbeträger, dann steht ihm die Agentur hilfreich zur Seite und handelt die Gagen aus. Eine Künstleragentur ist eine Schnittstelle zwischen einem Künstler und einem Kunden. Die Agentur sorgt dafür, dass alles, was der Künstler macht, reibungslos und ohne Probleme verläuft.

Für wen ist eine Künstleragentur sinnvoll?

Es spielt keine Rolle, wie berühmt oder bekannt ein Künstler ist, sich von einer professionellen Künstleragentur vertreten zu lassen, ist immer eine gute Idee. Vor allem für junge, noch nicht so bekannte Künstler zahlt sich die Zusammenarbeit mit einer guten Agentur immer aus. Aber auch Musiker, Sänger und Schauspieler, die schon lange im Geschäft sind, können durch eine Künstleragentur ihre Karriere wieder neu beleben und Auftritte vermittelt bekommen. Wichtig ist es jedoch, eine Agentur zu finden, die sich individuell auf jeden Künstler einstellt und die entsprechenden Auftritte vermittelt. Bevor die Wahl auf eine Künstleragentur fällt, sollte sich der Künstler über die Schwerpunkte der Agenturen informieren. Die meisten Künstleragenturen haben bestimmte Schwerpunkte, was die Auswahl leichter macht. Die Zusammenarbeit zwischen Künstler und Agentur ist auf jeden Fall für beide Seiten ein Gewinn, da beide voneinander profitieren können.

Für die Begegnung zwischen einem Star und seinen Fans gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. Wer seinem Star allerdings ganz nahekommen möchte, der kann das im Rahmen einer Autogrammstunde. Viele Stars geben eine Autogrammstunde, zum einen um sich selbst besser zu vermarkten und zum anderen auch als eine Art Dankeschön an die treuen Fans. Vermittelt werden Autogrammstunden in der Regel von einer Künstleragentur, die den jeweiligen Künstler vertritt. Autogrammstunden sind gut für das Image eines Künstlers und sehr hilfreich, wenn es zum Beispiel darum geht, einen neuen Film oder ein neues Album zu promoten.

Ein beliebtes Sammelobjekt

Autogrammstunde und PK Pressekonferenz,
PlusCity, Linz, 28.7.2012,
Dieter BOHLEN

Fast jeder Künstler hat Fotografien von sich, die als Autogrammkarten dienen. Der Erste, der auf die Idee kam, sein Konterfei mit seiner Unterschrift anzubieten, war übrigens der legendäre bayrische König Ludwig II. Der Märchenkönig war bei seinem Volk sehr beliebt. Nach seiner Thronbesteigung im Jahre 1864 ließ sich der König fotografieren und aus diesen Fotos wurden Karten gedruckt, die er eigenhändig unterschrieb. Die Autogrammkarten verschenkte er dann an seine Untertanen und bis heute sind diese Originalkarten des Königs ein sehr beliebtes und sehr teures Sammelobjekt. Es gibt viele Menschen, die Autogramme von berühmten Künstlern sammeln, tauschen und verkaufen. Je nachdem, um welchen Künstler es sich handelt, werden die Unterschriften zu horrenden Preisen gehandelt und sogar in bekannten Auktionshäusern meistbietend versteigert.

Garantiert keine Fälschung

Wer sicher sein möchte, dass sein Autogramm keine Fälschung ist, der muss sich bei einer Autogrammstunde in die Schlange einreihen und vom Künstler eine Autogrammkarte unterschreiben lassen. Viele Künstler geben regelmäßig Autogrammstunden, wenn sie zum Beispiel auf Tournee sind. Bevor es am Abend auf die Bühne geht, arrangiert die jeweilige Künstleragentur, bei der ein Sänger oder Schauspieler unter Vertrag ist, eine Autogrammstunde, denn das kurbelt den Verkauf der Eintrittskarten an. Je nachdem, wie bekannt und beliebt der Künstler ist, kann es schon mal etwas länger dauern, bis die Fans ihr Autogramm endlich in den Händen halten.

Selbst Autogramme sind rechtlich geschützt

Auch die Unterschrift eines Künstlers ist urheberrechtlich geschützt und daher darf mit den Autogrammkarten streng genommen auch nicht gehandelt werden. Allerdings wird dieses Gesetz recht locker gehandhabt, denn der Künstler kann nicht verhindern, dass seine Unterschrift, die er auf eine spezielle Autogrammkarte geschrieben hat, unter den Fans gehandelt werden. Etwas anders sieht es allerdings aus, wenn der Künstler auf ein weißes Blatt Papier unterschreibt, denn auf die reine Unterschrift gibt es kein Urheberrecht, sie darf verkauft oder zur Auktion angeboten werden.

Ganz besondere Autogrammstunden

Eine Künstleragentur vermittelt nicht nur die normalen Autogrammstunden eines Künstlers vor seinem Auftritt oder während einer Tournee. Die Agentur ist auch dann zuständig, wenn der Künstler ein Buch vermarkten möchte, welches er geschrieben hat. In diesem Fall organisiert die Künstleragentur eine Lesereise und vermittelt Autogrammstunden in den Buchhandlungen der jeweiligen Städte. Der Künstler liest zuvor aus einem Buch und signiert dann die Bücher, die seine Fans gekauft haben.

Diese Form der Autogrammstunde ist sehr beliebt, denn sie spart die teure Werbung für das Buch und die Fans haben die Möglichkeit ihren Star hautnah zu erleben.